Kunst
Teil der Olbricht-Sammlung wird in Köln versteigert

Köln (dpa) - Teile der Kunstkollektion des Privatsammlers Thomas Olbricht werden am 26. September in Köln versteigert. Die Auktion umfasse etwa 500 Objekte, teilte das Auktionshaus Van Ham am Donnerstag mit. Die Sammlung Olbricht gilt als eine der wichtigsten Privatsammlungen in Deutschland. In Berlin hatte Olbricht zehn Jahre lang den «me Collectors Room» betrieben. Im Mai wurde bekannt, dass er sich nach Essen zurückzieht, wo er mit seiner Frau Claudia lebt. Olbricht will sich nun verstärkt der kulturellen Vermittlungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen widmen.

Donnerstag, 06.08.2020, 17:04 Uhr aktualisiert: 06.08.2020, 17:12 Uhr

Noch kurz vor Beginn der Corona-Krise hatte Olbricht in Berlin eine umfassende Ausstellung «Moving energies» mit Höhepunkten seiner Sammlung eröffnet. Dabei zeigte er Arbeiten unter anderem von Gerhard Richter, Pipilotti Rist, Timm Ulrichs, Louise Lawler, Günther Uecker, Thomas Schütte, Katharina Fritsch, A.R. Penck, Emil Nolde, Imi Knoebel, Joseph Beuys oder Cindy Sherman.

Nachrichten-Ticker