Kriminalität
Mutmaßlicher Einbrecher verletzt sich schwer

Halle (dpa/lnw) - Einem mutmaßlichen Einbrecher ist in Halle bei Gütersloh ein folgenschwerer «Arbeitsunfall» widerfahren. Zeugen hatten den 33-Jährigen stark blutend auf einem Gehweg entdeckt und Erste Hilfe geleistet, wie eine Polizeisprecherin am Montag berichtete.

Montag, 10.08.2020, 15:21 Uhr aktualisiert: 10.08.2020, 15:32 Uhr
Ein Einbrecher benutzt ein Brecheisen, um eine Tür zu öffnen. Foto: Silas Stein

Wie sich beim Zurückverfolgen der Spuren herausgestellt habe, hatte der 33-Jährige aus Werther am Freitag versucht, in ein Haus einzubrechen. Beim Eintreten eines Fensters habe er tiefe Schnittwunden erlitten und sich anschließend auf den Bürgersteig geschleppt, um sich dort helfen zu lassen.

Der Schwerverletzte kam in eine Bielefelder Klinik. Für den Einbruchsversuch erwartet den Mann ein Strafverfahren.

Nachrichten-Ticker