Fußball
Bayer Leverkusens Frauen daheim zunächst ohne Zuschauer

Leverkusen (dpa/lnw) - Die Fußballerinnen von Bayer Leverkusen werden ihr erstes Heimspiel der neuen Bundesliga-Saison ohne Zuschauer austragen. Die Bayer-Frauen empfangen am kommenden Freitag (11. September/19.15 Uhr) im Ulrich-Haberland-Stadion den MSV Duisburg. «Natürlich würden wir gerne unseren Fans die Möglichkeit geben, die Frauenmannschaft hier zu Hause anzufeuern», sagte Thomas Eichin, Leiter Nachwuchs und Frauen, am Freitag.

Freitag, 04.09.2020, 16:59 Uhr aktualisiert: 04.09.2020, 17:12 Uhr
Spieler versuchen an den Ball zu kommen. Foto: Rolf Vennenbernd

Eigentlich wären bis zu 300 Zuschauer mit einem entsprechenden Konzept gemäß der Corona-Schutzverordnung in NRW möglich. Viel mehr Besucher hat das Bayer-Frauenteam ohnehin selten. Angesichts der aktuellen Corona-Situation in Leverkusen habe man aber auch «eine Fürsorgepflicht» gegenüber den Anhängern. Daher werde ein kleines Ticketkontingent nur «vereinsintern vergeben». Die Fans müssen dennoch nicht ganz auf das Spiel ihres Teams verzichten, da die Partie beim TV-Sender Eurosport frei empfangbar zu sehen ist.

Man arbeite an Lösungen, so Bayer-Managerin Linda Schöttler. «Wir wollen unbedingt unseren Fans auch wieder die Möglichkeit geben, unter strenger Einhaltung der Hygienemaßnahmen ein Spiel live im Stadion zu verfolgen», sagte sie. Die Regelung ohne Fans gilt zunächst nur für das erste Heimspiel. An diesem Sonntag (14.00 Uhr) bestreitet die Werkself das erste Saisonspiel auswärts beim SC Freiburg.

Nachrichten-Ticker