Tischtennis
Trainer spielt mit: Borussia siegt zum Bundesliga-Auftakt

Düsseldorf (dpa) - Der deutsche Rekordmeister Borussia Düsseldorf ist mit einem denkwürdigen Erfolg in die neue Saison der Tischtennis-Bundesliga gestartet. Auch ohne seinen Topspieler Timo Boll gewann der 30-malige deutsche Meister am ersten Spieltag mit 3:1 gegen den TTC Grenzau. Der Düsseldorfer Trainer Danny Heister musste sich dabei sogar selbst einsetzen, da seinem Team angesichts des Trainingsrückstands von Europameister Boll und einer Ellbogen-Verletzung des Schweden Kristian Karlsson die Spieler ausgegangen waren. Der 48 Jahre alte Niederländer verlor sein Einzel in 1:3 Sätzen gegen Grenzaus Griechen Ioannis Sgouropoulos.

Sonntag, 06.09.2020, 18:03 Uhr aktualisiert: 06.09.2020, 18:12 Uhr
Ein Helfer desinfiziert nach der Partie die Tischtennisplatte. Foto: Marius Becker

Nach 30 deutschen Meisterschaften, 26 Pokalsiegen und insgesamt 15 Europapokal-Triumphen blieben die Düsseldorfer in den vergangenen zwei Jahren ohne Titel. In der Bundesliga zogen der aktuelle deutsche Meister 1. FC Saarbrücken und der vorangegangene Meister TTF Ochenhausen an ihnen vorbei. Eigentlich sollten die beiden Playoff-Finalisten der Vorsaison an diesem Sonntag die neue Spielzeit eröffnen. Doch das Topspiel musste wegen des positiven Corona-Tests bei einem Saarbrücker Spieler auf den 20. September verlegt werden.

Nachrichten-Ticker