Unfälle
Hockender Junge auf Kita-Parkplatz angefahren

Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein am Boden hockender kleiner Junge ist auf einem Kita-Parkplatz in Düsseldorf von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Der Autofahrer bog nach ersten Erkenntnissen der Polizei am späten Montagnachmittag auf den Parkplatz einer Kindertagesstätte ein und fuhr mit Schrittgeschwindigkeit, als er den Kleinen am Boden und dessen neben ihm kniende Mutter nicht sah. Der Fünfjährige geriet unter das Fahrzeug, wie die Polizei am Dienstag weiter mitteilte.

Dienstag, 08.09.2020, 16:11 Uhr aktualisiert: 08.09.2020, 16:22 Uhr
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch

Dem Fahrer und der Mutter gelang es, den Jungen zu befreien. Anwohner eilten herbei, um zu helfen. Der Junge erlitt schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen. Er kam ins Krankenhaus. Die Mutter, die bei dem Unfall von dem Pkw touchiert wurde, blieb unverletzt. Ein Polizeisprecher appellierte angesichts des Falls, «mehr als vorsichtig» auf Parkplätzen und in Kita-Nähe zu sein.

Nachrichten-Ticker