Turnen
Turnen: DM am 7. und 8. November in Düsseldorf

Frankfurt/Main/Düsseldorf (dpa) - Das Multisport-Wochenende des Deutschen Turner-Bundes (DTB) steht fest. Vom 5. bis 8. November finden im Düsseldorf Castello die deutschen Meisterschaften in den drei olympischen Sportarten Turnen, Trampolin und Rhythmische Sportgymnastik statt. Das teilte der Verband am Dienstag mit. Die Mehrkampf-Entscheidungen im Turnen (Männer und Frauen) sind für Samstag, die Gerätefinals für den Abschluss am Sonntag geplant.

Dienstag, 08.09.2020, 16:10 Uhr aktualisiert: 08.09.2020, 16:22 Uhr
Der Sportdirektor des Deutschen Turner-Bundes (DTB), Wolfgang Willam. Foto: Marijan Murat

Das neue Konzept ist auch der besonderen Situation mit der Corona-Pandemie geschuldet. «Wir versprechen uns durch dieses Multisport-Event auch deutliche Vorteile in der Vermarktung und in der medialen Wahrnehmung», sagte der für die Veranstaltung verantwortliche Geschäftsführer der DTB Service GmbH, Eric Schneidenbach.

Die Veranstalter hoffen, mit Unterstützung des Landes NRW «eine gewissen Anzahl» von Zuschauern und Ehrengästen in der Halle zulassen zu können. Dafür werde ein Sicherheits- und Hygienekonzept in Abstimmung mit den örtlichen Behörden und dem Hallenbetreiber erstellt und der aktuellen Lage angepasst. Alle Meisterschaften waren im Frühjahr und Sommer wegen der Pandemie ausgefallen.

Sportlich werden die Meisterschaften im Turnen ein Gradmesser für die im Dezember in Baku/Aserbaidschan geplanten Europameisterschaften. Ob diese stattfinden können, entscheidet der europäische Verband Ende September. «Für die Athletinnen und Athleten wird es etwas Besonderes sein, nach so langer Zeit endlich wieder einen großen Wettkampf und dann auch noch vor Publikum zu turnen. Ich bin sehr gespannt, wie jeder oder jede Einzelne damit umgehen wird und wie sie sich mit Blick auf die Europameisterschaften präsentieren werden», sagte DTB-Sportdirektor Wolfgang Willam.

Nachrichten-Ticker