Medien
Wendler: Dieter Bohlen ist ein «ganz, ganz lieber Mensch»

Köln (dpa) - Michael Wendler hatte als Neuzugang in der Jury von «Deutschland sucht den Superstar» anfangs Vorbehalte gegen Dieter Bohlen. «Dass der Mensch voller Vorurteile ist, das brauch ich nicht erwähnen. Die hat man mir gegenüber, die hab ich aber auch anderen Menschen gegenüber», sagte der Sänger (48) am Freitag in Köln. «Und als dann die Anfrage kam zu "DSDS", hab ich natürlich sofort an Dieter gedacht. Und dachte: Oh Gott, oh Gott, oh Gott, hoffentlich geht das gut. Hoffentlich mag ich ihn, hoffentlich mag er mich.»

Freitag, 25.09.2020, 13:44 Uhr aktualisiert: 25.09.2020, 13:52 Uhr
Michael Wendler, Sänger, steht in einer Werbepause der RTL-Tanzshow «Let's Dance» im Coloneum. Foto: Rolf Vennenbernd

Er habe sich dann noch am Abend, bevor es mit der RTL-Show losging, mit Bohlen zum Abendessen getroffen. «Und dann ist mir echt ein Stein vom Herzen gefallen, weil er eben sehr freundlich und kompetent auf mich wirkte. Ich muss wirklich sagen, dass Dieter ein ganz, ganz lieber Mensch ist, den ich sehr mag und sehr schätze. Vor allen Dingen seine Kompetenz, die wir alle nicht erreichen, das muss man mal ganz klar sagen. Dieter hat eine Musikkompetenz, das ist echt unfassbar.» Wendler ist bei der neuen Staffel von «Deutschland sucht den Superstar» ab Januar erstmals als Juror mit dabei.

Nachrichten-Ticker