Unfälle
Sattelzug kracht bei Wuppertal gegen Lärmschutzwand

Wuppertal (dpa/lnw) - Auf einer Autobahn nahe Wuppertal ist ein Sattelzug am frühen Mittwochmorgen gegen eine Lärmschutzwand gekracht. Der Unfall habe vor der Anschlussstelle Sonnborn auf der A46 in Richtung Heinsberg ereignet, der Berufsverkehr sei erheblich beeinträchtigt, teilte die Polizei mit. Der 69-jährige Fahrer des Sattelzuges kam mit einem Rettungswagen in eine Klinik. Über den Grad der Verletzungen lagen zunächst keine Informationen vor.

Mittwoch, 30.09.2020, 09:08 Uhr aktualisiert: 30.09.2020, 09:22 Uhr
Der Schriftzug «Unfall» leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner

Der Sattelzug war von der Fahrbahn abgekommen, gegen die Metallschutzwand geprallt, die auf einer Länge von 15 Metern beschädigt wurde. Das Fahrzeug schleuderte quer über die Fahrbahn, prallte gegen die Mittelschutzplanken und blieb quer zur Fahrbahn stehen. Der Sachschaden wird auf 200 000 Euro geschätzt. Autofahrer müssten wegen der Aufräumarbeiten auch Stunden nach dem Unfall noch weiter mit erheblichen Verkehrsbehinderungen rechnen.

Nachrichten-Ticker