Notfälle
Mann läuft mit Hund vor Auto: Herrchen und Tier sterben

Moers (dpa/lnw) - Ein 57-Jähriger und sein Hund sind laut Polizei beim Spazierengehen in Moers von einem Auto erfasst und getötet worden. Das Herrchen habe das Fahrzeug übersehen, teilte die Polizei am Montag mit. Er habe kurz nach Mitternacht eine Straße überqueren wollen - und dabei den herannahenden Wagen nicht bemerkt. Der Fahrer wollte demnach noch nach links ausweichen, konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Auf der Rückbank des Autos saßen eine 33 Jahre alte Frau und ein einjähriges Kind. Der Fahrer und das Kind blieben unverletzt. Die Frau verletzte sich leicht, benötigte aber keinen Rettungswagen, so die Polizei.

Montag, 05.10.2020, 09:16 Uhr aktualisiert: 05.10.2020, 09:22 Uhr
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht auf einer Straße. Foto: Patrick Seeger
Nachrichten-Ticker