Kriminalität
Unbekannter schikaniert Schwerbehinderten: Fahndung

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Bundespolizei fahndet mit Aufnahmen aus einer Überwachungskamera nach einem Unbekannten, der einen Schwerbehinderten schikaniert und geschlagen haben soll. Die Tat habe sich im Düsseldorfer Hauptbahnhof ereignet, berichtete ein Polizeisprecher am Dienstag.

Dienstag, 06.10.2020, 11:49 Uhr aktualisiert: 06.10.2020, 12:02 Uhr
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder

Der Gesuchte habe dem Behinderten zunächst einen Treppenabgang versperrt. Trotz Bitte habe er keinen Platz gemacht. Als sich das Opfer an dem jungen Mann vorbeischieben wollte, habe dieser ihm zweimal mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihn zu Boden gerissen.

Das Düsseldorfer Amtsgericht habe nun die Öffentlichkeitsfahndung genehmigt. Die Tat habe sich bereits am 1. Juli ereignet.

Nachrichten-Ticker