Fußball
RW Essen in Spitzengruppe angekommen

Düsseldorf (dpa/lnw) - Mit Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen ist in dieser Saison zu rechnen. Nach dem Coup im DFB-Pokal mit dem Erstrunden-Triumph gegen Bundesligist Arminia Bielefeld (1:0) erledigt der Traditionsverein auch seine Aufgaben in der vierten Liga erfolgreich und ist punktgleich mit Tabellenführer Borussia Mönchengladbach II in der Spitzengruppe der West-Staffel angekommen.

Mittwoch, 07.10.2020, 08:56 Uhr aktualisiert: 07.10.2020, 09:02 Uhr
Ein Fußball liegt auf dem Spielfeld. Foto: Carmen Jaspersen

«Es geht nur um Siege. Es ist wichtig, dass du dich in so ein Spiel hineinarbeitest und auch mal ekelig gewinnen kannst», meinte RWE-Trainer Christian Neidhart, dessen Team sich mit dem 1:0 (1:0)-Erfolg im Nachholspiel beim Bonner SC am Dienstagabend eine starke Position für das Spitzenspiel bei Fortuna Köln am Samstag (14.00 Uhr) brachte.

Für Essen war es im sechsten Saisonspiel der West-Staffel der vierte Sieg in Serie. Es läuft momentan gut für den Traditionsverein, der nunmehr im zehnten Jahr nacheinander in der Regionalliga spielt und zurück in den Profifußball will. Zufrieden ist Neidhart insbesondere mit der Defensivarbeit als Schlüssel zum Erfolg. «Wir haben auch in Bonn wieder zu Null gespielt. Das ist wichtig», sagte der Coach. Oguzhan Kefkir markierte den Essener Siegtreffer (33. Minute)

Vor dem 8. Spieltag am Wochenende sind nur Essen (14 Punkte) und die punktgleiche U23-Auswahl des Bundesligisten Borussia Dortmund noch ohne Saisonniederlage. Fortuna Köln (13 Punkte) folgt auf Tabellenplatz vier.

Nachrichten-Ticker