Kriminalität
Autofahrer unter Drogen attackiert Linienbus mit Knüppel

Dormagen (dpa/lnw) - Ein berauschter Autofahrer soll in Dormagen einen Linienbus im Berufsverkehr gestoppt und mit einem Knüppel auf die Frontscheibe eingeschlagen haben. Laut Polizei gab der aggressive 33-Jährige gegenüber den herbeigerufenen Beamten an, der Busfahrer habe ihm zuvor die Vorfahrt genommen. Deshalb habe er den Linienbus überholt und gestoppt, teilten die Beamten am Mittwoch mit.

Mittwoch, 07.10.2020, 13:23 Uhr aktualisiert: 07.10.2020, 13:33 Uhr
Ein Polizeifahrzeug steht mit angeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger

Die Polizisten nahmen den jungen Mann nach dem Vorfall am Dienstagnachmittag für eine Blutprobe mit zur Wache. Ein Vortest hatte den Drogenverdacht verstärkt. Die Beamten stellten neben dem selbstgebauten Holzknüppel auch eine Dose mit weißem Pulver sicher. Geprüft werde, ob der Autofahrer überhaupt zur Teilnahme am Straßenverkehr geeignet sei, hieß es. Die Scheibe des besetzten Linienbusses wurde beschädigt.

Nachrichten-Ticker