Unfälle
Lkw-Unfall auf der A45: Behinderungen im Berufsverkehr

Hagen (dpa/lnw) - Nach einem Lkw-Unfall auf der Autobahn 45 zwischen Lüdenscheid-Nord und Hagen-Süd mussten Autofahrer am Freitag im Berufsverkehr in beiden Fahrtrichtungen erhebliche Verzögerungen hinnehmen. Da die Betonschutzwand beschädigt wurde, sei eine Fahrspur in Richtung Hagen voraussichtlich bis zum Mittag gesperrt, sagte eine Sprecherin der Polizei Dortmund.

Freitag, 09.10.2020, 08:56 Uhr aktualisiert: 09.10.2020, 09:02 Uhr
Der Schriftzug «Unfall» leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Monika Skolimowska

Zuvor waren aufgrund der Bergung des Aufliegers beide Richtungen am frühen Morgen nur einspurig befahrbar gewesen. Laut WDR-Stauradar bildete sich dort bereits bis kurz vor 9 Uhr ein etwa zehn Kilometer langer Stau. Nach Angaben des Landesbetriebs Straßen.NRW. mussten Autofahrer am frühen Morgen zeitweise etwa 20 Minuten mehr Zeit einplanen.

Ein Lastwagen war am späten Donnerstagabend in Fahrtrichtung Dortmund in die Mittelschutzplanke gekracht. Zunächst sei die Zugmaschine geborgen worden, am Morgen dann der Auflieger, so der Polizeisprecher. Der Fahrer wurde demnach leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Nachrichten-Ticker