Kriminalität
Lehrer angegriffen: Polizei ermittelt gegen 15-Jährigen

Aachen (dpa/lnw) - Nach einer Attacke auf einen Lehrer ermittelt die Aachener Polizei gegen einen 15-Jährigen wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Der Lehrer habe am vergangenen Mittwoch zwei Schüler vom Schulgelände begleitet, berichtete die Polizei am Freitag. Dabei seien sie auf den 15-Jährigen getroffen, der kein Schüler der Schule ist. Der Lehrer habe den ihm unbekannten Jugendlichen vom Schulgelände verwiesen.

Freitag, 09.10.2020, 09:29 Uhr aktualisiert: 09.10.2020, 09:42 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Armin Weigel

Statt den Verweis zu folgen, habe sich der Jugendliche äußerst aggressiv verhalten und zunächst auf einen der beiden Schüler und anschließend auf den Lehrer eingeschlagen und ihm einen Finger ins linke Auge gedrückt. Der 32 Jahre alte Lehrer kam in ein Krankenhaus.

Polizisten hätten den Tatverdächtigen festnehmen können. Dabei habe der 15-Jährige erheblichen körperlichen Widerstand geleistet, die Beamten beleidigt und angespuckt. Auch im Streifenwagen und auf der Wache habe er sich weiter zur Wehr gesetzt. Der Jugendliche habe leichte Verletzungen erlitten und sei schließlich an seinen Erziehungsberechtigte übergeben worden.

Nachrichten-Ticker