Tennis
Tennis in Köln: Turnierdirektor hofft auf 999 Zuschauer

Köln (dpa) - Turnierdirektor Edwin Weindorfer hofft bei den beiden Tennis-Turnieren in Köln auch nach Überschreiten einer wichtigen Corona-Warnstufe in sieben Tagen auf knapp 1000 Zuschauer. «Die Stadt Köln hat unser Hygienekonzept mit 999 Zuschauern pro Tag genehmigt. Wir hoffen, dass das bestehen bleibt, denn der Ticket-Verkauf ist sehr gut verlaufen», sagte Weindorfer. «Wenn die Verordnungen geändert werden, werden wir uns danach richten.»

Samstag, 10.10.2020, 14:20 Uhr aktualisiert: 10.10.2020, 14:32 Uhr

Zuvor war in Köln der Wert von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen überschritten worden und lag bei 54,8. Bei den beiden vergangenen großen Fußball-Spielen, dem Bundesliga-Spiel des 1. FC gegen Borussia Mönchengladbach (1:3) am vergangenen Samstag und der deutschen Nationalmannschaft gegen die Türkei am Mittwoch (3:3), waren jeweils 300 Zuschauer erlaubt gewesen.

«Es ist nicht einfach in der derzeitigen Situation. Aber wir wollen Flagge zeigen und eine Vorreiterrolle einnehmen», sagte Weindorfer. «Der Tennissport darf nicht resignieren. Es ist ein kontaktloser Sport und wir werden die Turniere so sicher wie möglich durchführen und alle Hygieneregeln einhalten.»

Am Montag beginnt ein erstes ATP-Turnier, am Montag darauf noch ein zweites.

Nachrichten-Ticker