Kriminalität
Mann bei Streit in Emmerich tödlich verletzt

Emmerich (dpa/lnw) - Bei einem Streit vor einer Gaststätte in Emmerich im Kreis Kleve ist ein Mann mit einem Messer tödlich verletzt worden. Rettungskräfte versuchten vergeblich, den 37-Jährigen vor Ort wiederzubeleben, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Samstag mitteilten. Der Tatverdächtige, ein 32 Jahre alter Mann, wurde von einer Spezialeinheit noch am Freitagabend in einer nahe gelegenen Wohnung festgenommen. Die Polizei richtete eine Mordkommission ein.

Samstag, 10.10.2020, 14:48 Uhr aktualisiert: 10.10.2020, 15:02 Uhr
Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul

Den Angaben zufolge stritten sich die beiden Männer kurz vor Mitternacht am Freitag in der Gaststätte. Der 32-Jährige verließ den Ort, kam aber kurze Zeit später zurück. Dann sei der Streit draußen auf der Straße erneut entfacht. Dabei habe der Tatverdächtige ein Messer gezückt und das Opfer angegriffen.

Der Mann sei bereits wegen Gewaltdelikten polizeibekannt und befinde sich derzeit in Polizeigewahrsam, hieß es am Samstag. Am Sonntag soll er einem Haftrichter vorgeführt werden. Hintergründe zum Streit waren am Samstag zunächst nicht bekannt.

Nachrichten-Ticker