Kriminalität
Fensterpuppe mit Presseschild hängt an Strick

Minden (dpa/lnw) - Der Staatsschutz der Polizei ermittelt wegen einer in Minden an einem Strick um den Hals aufgehängten Schaufensterpuppe, die ein Pappschild mit der Aufschrift «Covid-Presse» getragen hat. Nach Angaben der zuständigen Polizei in Bielefeld war die an einer Fußgängerbrücke baumelnden Puppe am Samstagmorgen gemeldet und von Beamten abgenommen worden. Auch die Augen der Figur waren verbunden, dort stand der Polizei zufolge das Wort «blind».

Sonntag, 25.10.2020, 16:45 Uhr aktualisiert: 25.10.2020, 16:52 Uhr
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet. Foto: Monika Skolimowska

Der Staatsschutz prüfe nun, ob die Aktion einen strafrechtlich relevanten Hintergrund habe, sagte ein Polizeisprecher. Wer die Puppe an die Brücke gehängt hat, blieb zunächst unklar. Zuvor hatten das «Mindener Tageblatt» und andere Medien berichtet.

Nachrichten-Ticker