Explosionen
Explosion zerstört Mehrfamilienhaus in Wuppertal

Für etwa zwei Dutzend Menschen gab es am Sonntagmorgen in Wuppertal ein böses Erwachen: Nach einer Explosion müssen sie Hals über Kopf ihre Wohnungen verlassen. Es zeigen sich Spuren der Verwüstung.

Sonntag, 01.11.2020, 13:28 Uhr aktualisiert: 01.11.2020, 13:42 Uhr
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht. Foto: Jan Woitas

Wuppertal (dpa/lnw) - Bei einer Explosion in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus ist ein Mann schwer verletzt worden. Das Dachgeschoss und der dritte Stock des Gebäudes wurden am Sonntagmorgen komplett zerstört, wie die Feuerwehr mitteilte. Zehn Menschen wurden in Sicherheit gebracht. Auch das Nachbarhaus, in dem 16 Menschen waren, wurde evakuiert.

Ein Hubschrauber brachte den 39-jährigen mit Brandwunden in eine Spezialklinik. Nachbarn hatten ihn nach der ohrenbetäubenden Detonation gefunden, seine Kleidung brannte - mit ihren Jacken erstickten sie die Flammen. Den Brand in dem Haus konnte die Feuerwehr löschen. Es wird davon ausgegangen, dass das ganze Haus abgerissen werden muss. Dafür muss noch das Nachbargebäude gesichert werden, damit die Häuser nicht ineinander stürzen.

Es bot sich ein Bild der Verwüstung: Das Dach war weitgehend weggerissen, in den Außenwänden des dritten Stocks klafften große Löcher. Parkende Autos auf der Straße wurden durch Trümmerteile zerstört. Im Erdgeschoss war ein Kiosk, der zum Zeitpunkt der Explosion um sechs Uhr morgens noch geschlossen war. Die Ursache für die Explosion war unklar.

Nachrichten-Ticker