Unfälle
Mann springt auf anfahrenden Zug und rutscht ab: Tot

Lünen (dpa/lnw) - Ein 32-Jähriger ist am Hauptbahnhof in Lünen auf einen anfahrenden Zug gesprungen, abgerutscht und ums Leben gekommen. Bei der Bundespolizei ging am Montag eine Meldung über eine Person ein, die auf eine bereits angerollte Regionalbahn gesprungen sei - und wenig später fanden Rettungskräfte 200 Meter entfernt eine leblose Person. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der Dortmunder nach ersten Erkenntnissen nur kurz auf einem Puffer zwischen zwei Waggons halten können, fiel dann ab, stürzte in die Gleisanlagen und überlebte dort nicht. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Montag, 02.11.2020, 15:51 Uhr aktualisiert: 02.11.2020, 16:02 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch
Nachrichten-Ticker