Kriminalität
Mann lebensgefährlich verletzt: Mordkommission gebildet

Mönchengladbach (dpa/lnw) - In der Nähe des Mönchengladbacher Hauptbahnhofs ist ein Mann durch Stiche lebensgefährlich verletzt worden. Rettungskräfte waren am Montagabend zu dem 36-jährigen Mann gerufen worden und hatten dann die Stichverletzungen bemerkt. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag berichteten, wird die Tat als versuchtes Tötungsdelikt bewertet. Eine Mordkommission ermittelt. Um die Arbeit nicht zu gefährden, würden noch keine weiteren Angaben gemacht, erklärte die Polizei.

Dienstag, 03.11.2020, 13:02 Uhr aktualisiert: 03.11.2020, 13:12 Uhr
Nachrichten-Ticker