Verkehr
Herrenloser Koffer sorgt für gesperrte Gleise: Entwarnung

Hagen (dpa/lnw) - Ein herrenloser Koffer hat im Hagener Hauptbahnhof am Dienstag für gesperrte Gleise und einen Polizeieinsatz gesorgt. Spezialisten der Bundespolizei rückten aus, um das verdächtige Gepäckstück zu durchleuchten und nötigenfalls unschädlich zu machen, wie die Polizei mitteilte. Nach einer ersten Untersuchung des Koffers entschieden die Experten nach Auskunft eines Sprechers, den Koffer zu öffnen: Er enthielt Werkzeuge und Batterien. Die Sperrungen seien daraufhin aufgehoben worden.

Dienstag, 03.11.2020, 17:38 Uhr aktualisiert: 03.11.2020, 17:52 Uhr
Ein Schild mit der Aufschrift «Polizei» leuchtet am Eingangsbereich der Polizeistation. Foto: Silas Stein

Vorsorglich waren am Nachmittag die Bahnsteige der Gleise 1 bis 6 gesperrt worden. Die Bundespolizei war um kurz vor 15 Uhr eingeschaltet worden. Zunächst war vergeblich versucht worden, per Durchsagen im Bahnhof den Besitzer des Koffers zu ermitteln. Der Zugverkehr sei über die noch freigegebenen Gleise des Bahnhofs umgeleitet worden. Es sei zu leichten Verzögerungen im Ablauf gekommen, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn.

Nachrichten-Ticker