Explosionen
Haus nach tödlicher Explosion in Wuppertal abgerissen

Wuppertal (dpa/lnw) - Nach einer tödlichen Explosion in Wuppertal ist ein stark beschädigtes Mehrfamilienhaus bereits abgerissen worden. Die Ermittlungen zur Ursache der Detonation am Sonntagmorgen dauerten unterdessen weiter an, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Dienstag sagte. Das Haus sei zwar an das Gasnetz angeschlossen gewesen, Hinweise auf eine beschädigte Gasleitung habe man bislang aber nicht.

Dienstag, 03.11.2020, 17:06 Uhr aktualisiert: 03.11.2020, 17:12 Uhr
Durch eine Explosion völlig zerstört sind die oberen Etagen eines Mehrfamilienhauses. Foto: Marcel Kusch

Ein 39-Jähriger Bewohner des Hauses hatte durch die Detonation schwere Verbrennungen erlitten und war am Montag in einer Klinik gestorben. Vermutlich sei die Explosion von seiner Wohnung ausgegangen, hieß es. Als Nachbarn ihn fanden, brannte seine Kleidung - mit ihren Jacken erstickten sie die Flammen. Das Dachgeschoss und der dritte Stock des Gebäudes waren durch die Detonation komplett zerstört worden.

Nachrichten-Ticker