Film
NRW stützt Kinos mit 15 Millionen Euro

Düsseldorf (dpa/lnw) - In der Corona-Krise unterstützt Nordrhein-Westfalen die Kinos im Land mit 15 Millionen Euro. Der Haushaltsausschuss des Landtags habe das Geld am Donnerstag bewilligt, teilte die Staatskanzlei mit. Es werde ab Januar 2021 ausgezahlt. Anträge könnten sämtliche Kinos stellen, vom kleinen Filmkunstkino mit einem Saal bis hin zum großen Kinocenter.

Donnerstag, 05.11.2020, 17:36 Uhr aktualisiert: 05.11.2020, 17:42 Uhr
Euro-Münzen auf Euro-Banknoten. Foto: Tobias Hase

Im ersten Halbjahr 2020 war die Besucherzahl in den NRW-Kinos im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von über 11 Millionen auf etwa 5,4 Millionen gesunken. Der Umsatz ging nach Angaben der Filmförderungsanstalt von über 95 Millionen Euro auf rund 46 Millionen Euro zurück.

Kinos seien «unverzichtbare kulturelle Treffpunkte» in Städten und Gemeinden, sagte der Chef der Staatskanzlei, Nathanael Liminski. Mit dem Hilfsprogramm «Film ab NRW» sollten Insolvenzen abgewendet und eine vielfältige Kinolandschaft in Nordrhein-Westfalen erhalten werden.

Nachrichten-Ticker