Unfälle
Nach Auffahrunfall: Einschränkungen für Autofahrer auf A59

Köln (dpa/lnw) - Pendler auf der Autobahn 59 in Fahrtrichtung Duisburg haben sich am Freitagmorgen nach einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos zwischen Duisburg-Fahrn und Duisburg-Ruhrort auf Verzögerungen einstellen müssen. Die drei Fahrzeuge seien nicht mehr fahrbereit und müssten abgeschleppt werden, sagte ein Sprecher der Polizei. Laut WDR-Stauradar bildete sich dort gegen 7.45 Uhr ein etwa sechs Kilometer langer Stau. Nach Angaben des Landesbetriebs Straßen.NRW. mussten Autofahrer am frühen Morgen zeitweise rund 30 bis 45 Minuten mehr Zeit einplanen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Freitag, 06.11.2020, 08:24 Uhr aktualisiert: 06.11.2020, 08:32 Uhr
Stau auf einer Autobahn. Foto: Rolf Vennenbernd
Nachrichten-Ticker