Verkehr
Führerschein seit 55 Minuten abgelaufen: Autofahrer gestoppt

Dortmund (dpa/lnw) - Als ihn die Polizei auf der Autobahn bei Dortmund zufällig kontrollierte, war sein Führerschein gerade vor 55 Minuten abgelaufen. Jetzt muss sich ein 30 Jahre alter Autofahrer wegen Fahrens ohne Führerschein verantworten, wie die Polizei am Montag mitteilte. Bei der Kontrolle in der Nacht zum Sonntag habe der Mann seinen ungültigen Ausweis vorgezeigt. Zwölf Monate hätte der bei Oelde in der Nähe von Gütersloh lebende Mann gehabt, um seinen Nicht-EU-Führerschein zu einem deutschen zu machen.

Montag, 09.11.2020, 14:23 Uhr aktualisiert: 09.11.2020, 14:32 Uhr
Ein Fahrzeug der Polizei ist im Einsatz. Foto: Jens Wolf

Grundsätzlich müsse «nach einer Wohnsitzübernahme in der Bundesrepublik Deutschland innerhalb von sechs Monaten der ausländische Führerschein in eine deutsche Fahrerlaubnis» umgewandelt werden. Dem Fahrer waren aufgrund der Corona-Pandemie aber weitere sechs Monate von der Fahrerlaubnisbehörde zugestanden worden.

Nachrichten-Ticker