Unfälle
58-Jährige fährt mit Auto in den Rhein

Meerbusch (dpa/lnw) - Eine 58-jährige Frau ist mit ihrem Auto an einem Fähranleger in Meerbusch (Rhein-Kreis Neuss) in den Rhein gefahren. Die Frau habe sich selbst aus dem Auto befreien und an Land retten können, teilte die Polizei mit. Sie wurde demnach leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Mithilfe von Polizei- und Feuerwehrbooten sowie eines Polizeihubschraubers habe man das abgetriebene Auto ausfindig machen können. Es sei ufernah untergegangen und werde zeitnah geborgen.

Mittwoch, 11.11.2020, 08:57 Uhr aktualisiert: 11.11.2020, 09:12 Uhr
Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Polizei. Foto: Jens Büttner

Warum die 58-Jährige am Dienstagnachmittag mit ihrem Auto in den Fluss fuhr, war zunächst unklar.

Nachrichten-Ticker