Kriminalität
Auchter-Mainz weitere drei Jahre NRW-Opferschutzbeauftragte

Düsseldorf (dpa/lnw) - Elisabeth Auchter-Mainz bleibt für weitere drei Jahre Opferschutzbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen. Das teilte das NRW-Justizministerium am Sonntag zu einer Entscheidung des Landeskabinetts mit. Die ehemalige Kölner Generalstaatsanwältin hatte im Dezember 2017 als erste Beauftragte den neu geschaffenen Posten übernommen. Sie ist zentrale Ansprechpartnerin für Opfer von Straf- und Gewalttaten und deren Angehörige. Nach Angaben des Ministeriums haben sich in den vergangenen drei Jahren mehr als 1700 Menschen an die Opferschutzbeauftragte gewandt. Darunter auch Menschen, die vor mehreren Jahren Gewalt und Unglücke erlebt haben wie bei der Love-Parade-Katastrophe und dem Absturz eines Germanwings-Flugzeugs in den französischen Alpen.

Sonntag, 06.12.2020, 12:32 Uhr aktualisiert: 06.12.2020, 12:42 Uhr
Die NRW-Opferschutzbeauftragte Elisabeth Auchter-Mainz spricht zu Journalisten. Foto: Federico Gambarini
Nachrichten-Ticker