Krankheiten
Corona-Infektionslage in NRW bleibt angespannt

Düsseldorf (dpa/lnw) - In der Corona-Pandemie bleibt das Niveau der Ansteckungen in Nordrhein-Westfalen hoch. In sieben Tagen infizierten sich rund 142 Menschen pro 100 000 Einwohner, wie aus Angaben des Landesamtes für Gesundheit NRW vom Montag hervorgeht. Schon ein Wert von 50 gilt beim Umgang mit der Pandemie als eine Art Warnschwelle, um härtere Maßnahmen einzuleiten.

Montag, 07.12.2020, 07:55 Uhr aktualisiert: 07.12.2020, 08:02 Uhr
Eine FFP3 Atemschutzmaske liegt auf einem Tisch im Sonnenschein. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Seit fünf Wochen gelten zwar recht strenge Vorgaben, um die Ausbreitung des Virus abzuschwächen - Restaurants und Kultur- sowie Freizeiteinrichtungen sind seither für Besucher geschlossen. Allerdings sank der Sieben-Tage-Wert nur wenig - im Vergleich zu Sonntag stieg er sogar um 2. In NRW sind laut Statistik aktuell 63 400 Menschen infiziert. 219 800 gelten als genesen, 3954 starben an den Coronafolgen.

Nachrichten-Ticker