Wetter
Grauer Wochenbeginn in NRW erwartet

Essen (dpa/lnw) - Düster und grau wird das Wetter zum Wochenstart in Nordrhein-Westfalen. Am Montag kommt es gebietsweise zu Regen, der in höheren Lagen auch zu Schnee werden kann, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mitteilte. Hinzu kommen maximale Temperaturen zwischen vier und sechs Grad. In der Nacht zum Dienstag wird es in weiten Teilen des Bundeslandes trocken, lediglich in Westfalen kann vereinzelt Regen fallen. Die Tiefsttemperatur liegt zwischen null und minus drei Grad. Autofahrer müssen mit Glätte durch überfrierende Nässe rechnen.

Montag, 07.12.2020, 08:33 Uhr aktualisiert: 07.12.2020, 08:42 Uhr
Eine Person läuft mit einem Regenschirm auf einem Gehweg. Foto: Tom Weller

Ein vorläufiges Ende des trüben Dezember-Wetters ist in NRW auch am Dienstag nicht in Sicht. Es dominieren weiterhin eine dicke Wolkendecke und Nebel im Bundesland. Nur in der Westfälischen Bucht und im Rheinland kann es stellenweise auflockern. Im Bergland bleibt es hingegen den ganzen Tag bewölkt. Die Temperaturen liegen zwischen drei und fünf Grad.

Auch in der Nacht zum Mittwoch bleibt es stark bewölkt, dafür jedoch niederschlagsfrei. Die Temperaturen sinken auf null bis minus drei Grad. Die Meteorologen in Essen warnen vor Glätte und überfrierender Nebelnässe.

Nachrichten-Ticker