Kriminalität
Streit zwischen Autofahrern endet mit Faustschlag und Flucht

Meinerzhagen (dpa/lnw) - Mit einem Faustschlag ins Gesicht ist am Wochenende im Sauerland ein Streit zwischen zwei Autofahrern geendet. Ein 40-Jähriger hatte am Samstag auf einer Landstraße bei Meinerzhagen einen anderen Wagen überholen wollen. Der gab jedoch Gas. Erst beim zweiten Versuch gelang das Überholmanöver. Der 40-Jährige wollte nun den Überholten zum Anhalten bringen und fuhr langsamer. Daraufhin wurde er wiederum überholt. An einer roten Ampel eskalierte der Autofahrerstreit schließlich.

Montag, 07.12.2020, 12:52 Uhr aktualisiert: 07.12.2020, 13:02 Uhr
Ein Polizei-Schild hängt an einem Polizeipräsidium. Foto: Roland Weihrauch

Der 40-Jährige stieg aus und stellte den anderen Autofahrer zur Rede. Dabei «wischte» er nach eigenen Angaben über die Schulter des Gegners. Die Quittung war ein Faustschlag ins Gesicht. Der noch unbekannte Täter floh anschließend und missachtete dabei mehrere Rot zeigende Ampeln. Der 40-Jährige erstattete Anzeige wegen Körperverletzung. Mit Hilfe des Kennzeichens soll nun die Identität des mutmaßlichen Schlägers ermittelt werden, wie die Kreispolizei am Montag berichtete.

Nachrichten-Ticker