Verkehr
20-Jähriger rast mit 130 durch Mönchengladbach

Mönchengladbach (dpa/lnw) - Mit 130 Kilometern pro Stunde ist ein 20 Jahre alter Autofahrer über die Theodor-Heuss-Straße in Mönchengladbach gerast. Eine Streife stoppte den Wagen mit drei weiteren Insassen im Bereich Korschenbroicher Straße, wie die Polizei am Sonntagmorgen mitteilte. Zuvor beschleunigte der Fahrer in einem Baustellenbereich mit Tempo 30 auf 100 Sachen und überholte trotz Überholverbot ein vorausfahrendes Fahrzeug.

Sonntag, 03.01.2021, 10:51 Uhr aktualisiert: 03.01.2021, 11:02 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch

Den 20-Jährigen erwarte nun ein Strafverfahren. Sein Führerschein und Auto wurden in der Nacht zu Sonntag sichergestellt, hieß es.

Nachrichten-Ticker