Verkehr
Polizei zählt in zwei Nächten 400 aufgemotzte Autos

Dortmund (dpa/lnw) - Rund 400 PS-starke und getunte Autos aus der Nachbarschaft von Dortmund hat die Polizei bei Einsätzen zum Jahresanfang am Wochenende gezählt. In 203 Fällen ordneten die Beamten die Rückreise an, wie die Polizei am Montag mitteilte. Zwei Männer aus Iserlohn (22 und 28 Jahre) mussten ihre Führerscheine abgeben. Ein Polizeibeamter auf dem Weg zur Arbeit hatte die beiden bei einem illegalen Rennen auf dem Innenstadt-Wall beobachtet. Zahlreiche Anwohner hatten sich über die Treffen der Autofahrer an verschiedenen Stellen in der Stadt mit zu lauten Motoren und Auspuffanlagen beschwert. Die Fahrer erhielten Platzverweise. Mehre Kreuzungen wurden in den Nächten auf Samstag und Sonntag gesperrt, um für Ruhe zu sorgen.

Montag, 04.01.2021, 13:21 Uhr aktualisiert: 04.01.2021, 13:32 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler
Nachrichten-Ticker