Kriminalität
Neujahrsschüsse aus Wohnung: Polizei greift ein

Schwelm (dpa/lnw) - Neujahrsschüsse aus einer Wohnung haben in Schwelm im Ennepe-Ruhr-Kreis für einen Polizeieinsatz mit gezogener Dienstwaffe gesorgt. Anwohner hatten die Beamten nach den Schüssen in der Silvesternacht verständigt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Polizisten hätten bei dem 50 Jahre alten Wohnungsinhaber geklingelt und ihn mit gezogener Waffe aufgefordert, sich auf den Boden zu legen. Im Wohnzimmer seien dann zwei Schreckschusswaffen entdeckt worden. «Eine der Waffen war augenscheinlich leer geschossen, die andere lag im geladenen Zustand daneben», hieß es.

Montag, 04.01.2021, 15:34 Uhr aktualisiert: 04.01.2021, 15:42 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder

Bei der anschließenden Durchsuchung seien weitere Schreckschusswaffen, eine Armbrust, ein Schlagstock und eine Schlagrute gefunden und beschlagnahmt worden. Der 50-Jährige habe einen kleinen Waffenschein und die Schusswaffen daher besitzen dürfen, hieß es. Ob er gegen das Waffenrecht verstoßen habe, werde geprüft.

Nachrichten-Ticker