Preise
Preise stiegen 2020 in NRW nur um 0,5 Prozent

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Verbraucherpreise sind in Nordrhein-Westfalen 2020 nur um 0,5 Prozent gestiegen. Zuletzt war 2016 eine so niedrige Inflationsrate verzeichnet worden, wie das Statistische Landesamt IT.NRW am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. Überdurchschnittlich verteuerten sich nach Angaben der Statistiker allerdings Nahrungsmittel. Fleisch und Fleischwaren wurden im Jahresdurchschnitt um 5,1 Prozent teurer, Obst um 5,8 Prozent. Dagegen sanken die Preise für leichtes Heizöl um mehr als 20 Prozent, für Dieselkraftstoff um 10,1 Prozent und für Benzin um 8,7 Prozent.

Mittwoch, 06.01.2021, 10:49 Uhr aktualisiert: 06.01.2021, 11:02 Uhr
Ein Einkaufswagen mit Produkten des täglichen Bedarfs wird über den Parkplatz eines Supermarkts geschoben. Foto: Jens Büttner
Nachrichten-Ticker