Polizei
Polizei-Angestellter schoss mit Schreckschusspistole

Hagen (dpa/lnw) - Ein Polizei-Angestellter hat in der Silvesternacht in Hagen verbotenerweise mit einer Schreckschusspistole in die Luft geschossen. Gegen den 28-Jährigen würden arbeitsrechtliche Maßnahmen geprüft, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Mann war laut den Ermittlungen in der Nacht mit seinem drei Jahre jüngeren Bruder draußen unterwegs. Beide Männer hätten geschossen und seien deshalb in Gewahrsam genommen worden, berichtete die Polizei.

Mittwoch, 06.01.2021, 17:36 Uhr aktualisiert: 06.01.2021, 17:41 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler

Der Mann habe einen sogenannten kleinen Waffenschein besessen, hieß es. Er darf die Waffe deshalb führen, aber nicht außerhalb von Schießständen benutzen. Der 28-Jährige habe zunächst eine Ordnungswidrigkeitenanzeige bekommen. Bei der Bearbeitung habe sich dann herausgestellt, dass er Polizeiangestellter ist.

Nachrichten-Ticker