Banken
Alternativbank GLS wächst auch in der Corona-Pandemie

Bochum (dpa) - Deutschlands größte Alternativbank GLS ist auch in der Corana-Pandemie weiter gewachsen. Im vergangenen Jahr steigerte die auf Kredite an ökologisch wirtschaftende Unternehmen sowie nachhaltige und soziale Kapitalanlagen spezialisierte Bank ihre Bilanzsumme um fast 20 Prozent auf gut 8 Milliarden Euro, wie sie am Montag mitteilte. Die Kundenzahl stieg um 38 000 auf 280 000.

Montag, 01.02.2021, 13:10 Uhr aktualisiert: 01.02.2021, 13:21 Uhr
Ein Logo der Bank hängt an der Zentrale der GLS Bank. Foto: Oliver Berg

Kreditausfälle habe die GLS Bank 2020 kaum zu verkraften gehabt. «Wir haben es mit sehr stabilen Branchen zu tun, die wir finanzieren», sagte Vorstandssprecher Thomas Jorberg bei einer Online-Pressekonferenz. Die Bank vergab im vergangenen Jahr neue Kredite in Höhe von 1,1 Milliarden. Das sei ein Plus von 12,3 Prozent im Vergleich zu 2019 und ein neuer Höchstwert. Etwa ein Drittel des gesamten Kreditvolumens der Bank ist an Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien gegangen.

© dpa-infocom, dpa:210201-99-254916/2

Nachrichten-Ticker