Wetter
Kräftiger Regen und milde Temperaturen: Wechselhaftes Wetter

Düsseldorf (dpa/lnw) - Das Wetter in Nordrhein-Westfalen wird zur Wochenmitte hin wechselhaft-mild. Ein Tiefausläufer lenkt einen Schwall milde und feuchte Atlantikluft ins Land, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Am Dienstag verbreite sich daher von Westen her teils schauerartiger Regen, der vereinzelt mit Schnee vermischt sein kann. In Kammlagen der Eifel und im Sauerland sind stürmische Böen möglich. Die Temperaturen liegen zwischen 3 Grad im äußersten Norden und bis zu 11 Grad im Rheinland.

Dienstag, 02.02.2021, 06:42 Uhr aktualisiert: 02.02.2021, 06:52 Uhr
Eine Frau geht mit einem Regenschirm auf einer Straße mit Kopfsteinpflaster entlang. Foto: Sebastian Kahnert

In der Nacht zum Mittwoch kühlt es je nach Region auf 9 bis 1 Grad ab. Im Tagesverlauf wird es ungemütlich: Es soll immer wieder teils kräftig regnen. Auch Gewitter seien möglich. In den Mittelgebirgen kann es dann auch zu schweren Sturmböen kommen. Die Höchstwerte liegen zwischen 8 und 13 Grad. Zum Ende der Woche bleibt es dann überwiegend trocken. Am Donnerstag zeige sich bei bis zu 11 Grad auch etwas die Sonne, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210202-99-263572/2

Nachrichten-Ticker