Gesundheit
Corona-Inzidenz sinkt weiter leicht

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Richtwert für Corona-Infektionen ist in NRW weiter leicht gefallen. Er sank von 86,3 auf 83,6 pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, wie das Robert Koch-Institut (RKI) am Dienstag mitteilte. Entspannung gab es vor allem im Münsterland: Dort liegt der Inzidenzwert neben Münster (32,7) und Coesfeld (36,3) nun auch in Steinfurt (48,6) unter der kritischen Marke von 50. Der Wert von 50 wird angestrebt, weil dann die Gesundheitsämter nach eigenem Bekunden die Infektionsketten wieder nachvollziehen können.

Dienstag, 02.02.2021, 07:54 Uhr aktualisiert: 02.02.2021, 08:02 Uhr
Eine Laborantin sortiert Proben. Foto: Christophe Gateau

Insgesamt meldeten die Behörden in Nordrhein-Westfalen dem RKI 946 neue Corona-Infektionen und 149 Todesfälle. Dabei bleibt das Infektionsgeschehen regional sehr unterschiedlich: Ausreißer nach oben ist weiterhin Hagen, wo der Inzidenzwert mit 204 über der kritischen Marke von 200 verharrt. Die Ruhrgebietsstadt Mülheim nähert sich dagegen mit 51,6 ebenfalls der 50er Marke.

© dpa-infocom, dpa:210202-99-264097/2

Nachrichten-Ticker