Verkehr
Schneeverwehungen im Autobahndreieck Salzgitter

Bockenem (dpa/lni) - Schneeverwehungen haben das Autobahndreieck Salzgitter stellenweise unpassierbar gemacht. Der Verkehr in Richtung Norden werde daher schon an der Anschlussstelle Bockenem von der Autobahn 7 abgeleitet, teilte die Autobahnpolizei Hildesheim am Sonntag mit. Mehrere Autos und Lastwagen hätten sich festgefahren, die Räumdienste kämen kaum mehr hinterher. Auf der Autobahn 2 in Richtung Berlin nahe Peine kippte ein Lastwagen auf die Seite, wie die Autobahnpolizei Braunschweig mitteilte. Verletzt wurde niemand, geborgen werde der Transporter, sobald das Wetter sich bessere.

Sonntag, 07.02.2021, 12:12 Uhr aktualisiert: 07.02.2021, 12:22 Uhr

Die Autobahnmeistereien «räumen, was sie können», sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei Braunschweig. Dennoch seien auch weitere Lastwagen liegengeblieben. Es gebe aber nur wenig Verkehr. Auf der Autobahn 7 bei Göttingen liegt nach Angaben der Autobahnpolizei eine geschlossene Schneedecke, ein Lastwagen sei liegengeblieben, der Verkehr rolle aber. Auch im Raum Garbsen sind die Autobahnen weiß, wie eine Sprecherin der Autobahnpolizei sagte. Der Winterdienst sei unterwegs.

Im Raum Osnabrück sind die Autobahnen ebenfalls schneebedeckt. Vereinzelt seien Lastwagen oder auch Personenwagen liegengeblieben, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei.

© dpa-infocom, dpa:210207-99-336770/2

Nachrichten-Ticker