Kriminalität
Parfüm und Rasierklingen geklaut? Männer in U-Haft

Tübingen/Anröchte (dpa) - Ermittler aus Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen haben drei mutmaßliche Mitglieder einer bundesweit agierenden Diebesbande überführt. Zwei der Männer sollen immer wieder nach Deutschland eingereist sein, um hochwertige Parfüms und Rasierklingen aus Drogeriemärkten zu stehlen, wie die Staatsanwaltschaft Tübingen und die Polizei Reutlingen am Montag mitteilten. Die 27 und 35 Jahre alten Verdächtigen sollen seit Oktober mindestens 22 Mal zugeschlagen haben. Die Beamten schätzen den Wert des Diebesgutes auf etwa 40 000 Euro.

Montag, 08.02.2021, 11:49 Uhr aktualisiert: 08.02.2021, 12:12 Uhr
Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht fährt über eine Straße. Foto: Carsten Rehder

Die Männer wurden den Angaben zufolge am vergangenen Donnerstag im nordrhein-westfälischen Anröchte bei Soest festgenommen. Dabei ging den Beamten auch ein 45-Jähriger ins Netz. Im Fahrzeug der Männer fanden die Ermittler Diebesgut im Wert von etwa 15 000 Euro. Die 27 und 35 Jahre alten Beschuldigten sitzen in Untersuchungshaft. Der 45-Jährige sei bis zu einem möglichen Gerichtsverfahren vorläufig auf freien Fuß gesetzt worden, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210208-99-348529/2

Nachrichten-Ticker