Fußball
Aachen: Trennung von Vollmerhausen und sucht Sportdirektor

Aachen (dpa/lnw) - Nach sechs Spielen ohne Sieg und Platz elf in der Regionalliga West hat sich Alemannia Aachen von Cheftrainer Stefan Vollmerhausen getrennt. Dies teilte der Club am Dienstag nach einer Entscheidung von Geschäftsführung und Aufsichtsrat mit. «Leider ist die sportliche Situation nicht so, wie wir uns das alle gewünscht haben. Wir sind zu der Überzeugung gekommen, dass wir auf der Trainerposition einen Wechsel vornehmen müssen, um die negative sportliche Entwicklung stoppen und umkehren zu können», erklärte Präsident Martin Fröhlich. Vollmerhausen hatte den Club zu Saisonbeginn übernommen.

Dienstag, 09.02.2021, 13:05 Uhr aktualisiert: 09.02.2021, 13:12 Uhr
Ein Fußball-Spiel. Foto: Jan Woitas

Zudem wird auch Sportdirektor Thomas Hengen den Traditionsclub verlassen. Diese Entscheidung sei auf eigenen Wunsch des früheren Bundesligaspielers gefallen. Hengen, der eine neue Herausforderung suche, wird auch mit seinem ehemaligen Club 1. FC Kaiserslautern in Verbindung gebracht.

Die Trainingsleitung übernimmt zunächst Co-Trainer Kristoffer Andersen. Geschäftsführer Hans-Peter Lipka werde mit der Suche nach einem Nachfolger beauftragt. «Wir wollen eine schnelle Lösung, werden aber keinen Schnellschuss machen», sagte der Präsident, der gerne einen Trainer mit Erfahrung hätte.

© dpa-infocom, dpa:210209-99-365292/3

Nachrichten-Ticker