Verkehr
Gewerkschaft: Polizei braucht Zugriff auf Bordcomputer

Düsseldorf (dpa) - Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert Zugang zu den Bordcomputern der zunehmend digitalisierten Autos. Die Gewerkschaft hat in Düsseldorf ein Programm mit mehr als 90 Einzelvorschlägen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit vorgestellt, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Um künftig klären zu können, ob Fahrer oder Software versagt haben, benötige die Verkehrspolizei einfachen und direkten Zugriff auf alle unfallrelevanten Daten. Wie in den USA sollten die Autos auch hierzulande einen Unfalldatenschreiber bekommen.

Dienstag, 09.02.2021, 15:23 Uhr aktualisiert: 09.02.2021, 15:32 Uhr

Die GdP fordert zudem, die Polizei bereits in die Planung von Verkehrskonzepten einzubinden und Fußgänger sowie Radfahrer bei der Verkehrssicherheit stärker zu beachten. Die «Rheinische Post» hatte zuerst berichtet.

© dpa-infocom, dpa:210209-99-367878/2

Nachrichten-Ticker