Unfälle
Drei Schwerverletzte nach Glätteunfall in Remscheid

Remscheid (dpa/lnw) - Bei einem Glätteunfall in Remscheid sind drei Menschen schwer verletzt worden. Ein 25-jähriger Autofahrer war am Dienstagabend beim Einfahren in die Unterführung am Willy-Brandt-Platz ins Schleudern geraten, wie die Polizei mitteilte. Er prallte zunächst gegen eine Betonwand, schleuderte über die Straße und kam an einer Wand auf der anderen Straßenseite zum Stehen. Durch den Aufprall wurden der Fahrer und seine beiden Mitfahrer schwer verletzt.

Mittwoch, 10.02.2021, 05:15 Uhr aktualisiert: 10.02.2021, 05:32 Uhr
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht vor einem Polizeifahrzeug. Foto: Patrick Seeger

© dpa-infocom, dpa:210210-99-374382/2

Nachrichten-Ticker