Medien
Henning Baum kannte Quokka-Vorbild für eigenes Kostüm nicht

Köln (dpa) - Schauspieler Henning Baum («Der letzte Bulle») steckte in der Show «The Masked Singer» in einem Quokka-Kostüm - die als Vorlage dienende Tierart war ihm vor der Sendung aber gänzlich unbekannt. «Bevor ich für die Show angefragt wurde, wusste ich nicht, was ein Quokka ist», gab der 48-Jährige am Mittwoch zu. Allerdings habe er sich ein wenig im Internet umgeschaut. «Das sind ja schon tolle, possierliche Tierchen», stellte Baum fest. Offenbar seien sie sehr beliebt, weil es viele lustige Bilder von ihnen gebe. «Da fragt man sich: Was sind das für Typen?»

Mittwoch, 03.03.2021, 15:09 Uhr aktualisiert: 03.03.2021, 15:22 Uhr
«Das Quokka» entpuppt sich als Schauspieler Henning Baum bei der ProSieben-Show «The Masked Singer». Foto: Willi Weber

Quokkas - auch Kurzschwanzkängurus genannt - sind Beuteltiere und gelten von Natur aus als sehr vertrauensselig. Vor einigen Jahren erlebten die kuscheligen Mini-Kängurus mal einen Internet-Hype, weil sie auf Fotos oft sehr fröhlich aussehen. Dennoch ist die Tierart auch vielen Menschen weiterhin unbekannt.

Baum war am Dienstag bei «The Masked Singer» als Quokka entlarvt worden. Der Essener wunderte sich selbst, dass vor der Enttarnung niemand auf seine wahre Identität gekommen war. «Meine Stimme ist eigentlich wie ein Fingerabdruck», sagte Baum der Deutschen Presse-Agentur. Die Verschleierung ist das Spielprinzip in der Show.

© dpa-infocom, dpa:210303-99-672011/2

Nachrichten-Ticker