Demonstrationen
Taxi-Fahrer demonstrieren mit Korso für fairen Wettbewerb

Düsseldorf (dpa/lnw) - Mit einem Autokorso haben rund 150 Taxifahrer am Donnerstag in Düsseldorf für fairen Wettbewerb demonstriert. Die Fahrer - hauptsächlich aus Düsseldorf und Köln - fuhren hupend in einer langen Kolonne durch die Innenstadt zur Staatskanzlei. Der Protest richtete sich vor allem gegen Konkurrenz durch Mietwagenfirmen wie Uber.

Donnerstag, 04.03.2021, 13:16 Uhr aktualisiert: 04.03.2021, 16:50 Uhr
Ein Sarg mit der Aufschrift "Provision Tötet" ist bei einer Demonstration auf dem Dach eines Taxis angebracht. Foto: Rolf Vennenbernd

«Wir scheuen keinen Wettbewerb, aber er muss für alle die gleichen Chancen bieten», sagte Dennis Klusmeier, Vizechef des Taxi-Verbands NRW, laut Mitteilung. Die Bundesregierung will auf Initiative von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) das Personenbeförderungsgesetz ändern, um den Fahrdienstmarkt für neue Mobilitätsanbieter zu öffnen.

© dpa-infocom, dpa:210304-99-686763/2

Nachrichten-Ticker