Fußball
Grammozis zu Huntelaar-Verbleib: Nichts im Detail besprochen

Gelsenkirchen (dpa) - Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis will bei den Gesprächen mit Klaas-Jan Huntelaar über eine Fortsetzung der Karriere des Torjägers in der 2. Liga nichts übereilen. Zunächst wolle der Tabellenletzte der Fußball-Bundesliga einen «guten Kader» für die nächste Saison zusammenstellen, sagte der Coach am Sonntag beim TV-Sender Sky. Danach müsse man sehen, «inwieweit der Klaas bereit ist, dazuzukommen». Man werde «ganz entspannt in die Gespräche gehen und dann erkennen, ob es für beide Seiten Sinn macht oder nicht», fügte Grammozis hinzu.

Sonntag, 11.04.2021, 15:53 Uhr aktualisiert: 11.04.2021, 16:02 Uhr
Schalkes Stürmer Klaas Jan Huntelaar. Foto: Bernd Thissen

Bisher seien die Schalker mit Huntelaar «noch nicht ins Detail gegangen». Der 37 Jahre alte Niederländer hatte zuletzt eine Zukunft bei den Schalkern nicht ausgeschlossen. «Man weiß nicht, was passiert. Fußball ist eine schöne Sache», hatte Huntelaar gesagt. Vor seinem Wechsel von Ajax Amsterdam nach Gelsenkirchen hatte der Stürmer noch beteuert, dass es seine letzte Spielzeit als Profi sei.

Grammozis versicherte, dass er unter dem neuen Sportvorstand Peter Knäbel eine Mitsprache bei der Zusammenstellung des neuen Teams habe. «Wir tauschen uns natürlich für den Kader für die nächste Saison aus, da wird nichts ohne den anderen entschieden und gemacht», sagte der 42 Jahre alte Trainer.

© dpa-infocom, dpa:210411-99-162355/2

Nachrichten-Ticker