55 Personen besuchen auf Einladung des WiWo-Projektes den Naturzoo in Rheine
Viele neue Bekanntschaften geschlossen

Rosendahl. 55 Personen nahmen am Ausflug den WiWo-Projektes für geflüchtete Menschen und Rosendahler Bürger zum Naturzoo in Rheine teil. „Eigentlich waren es 76 Anmeldungen, aber das warme Wetter und der Beginn des Fastenmonats Ramadan war dann doch für einige Personen nicht realisierbar“, erklärt Sebastian Nienhaus, Leiter der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und Mitarbeiter des WiWo-Projekts. „Die Stimmung war trotz des warmen Wetters toll und es wurden viele neue Bekanntschaften geschlossen.“

Donnerstag, 08.06.2017, 17:20 Uhr

Beim Ausflug in den Naturzoo Rheine, organisiert vom WiWo-Projekt, schlossen die Teilnehmer viele neue Bekanntschaften. Foto: az

WiWo (Willkommen und wohlfühlen in Rosendahl) ist ein auf drei Jahre angelegtes Projekt, das vom Bundesministerium des Inneren finanziert wird. Neben regelmäßigen Ausflügen finden auch andere Angebote statt. Hierzu zählen zum Beispiel internationale Stammtische in Darfeld und Holtwick oder ein Frauenstammtisch in Osterwick. Seit mehreren Wochen gibt es auch ein Beratungsangebot für Flüchtlinge im Haus der Partnerschaft, Brink 1 in Osterwick, das vom DRK-Kreisverband Coesfeld durchgeführt wird. Das kostenlose Beratungsangebot für alle Flüchtlinge findet jeden Mittwoch von 12 bis 14 Uhr in den Räumen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit statt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4913194?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Die Eurobahn ist wieder in der Spur
Ein Zug der Eurobahn auf der einspurigen Strecke Münster-Lünen. Gerade hier hatte das Eisenbahnunternehmen bei vielen Kunden für Unmut gesorgt.
Nachrichten-Ticker