Rosendahl
Identität der Flüchtlinge geklärt

Osterwick. Nachdem gestern vier Flüchtlinge aus einem Lkw in Osterwick befreit wurden (wir berichteten) stehen jetzt ihre Identitäten fest. Sie sind 15, 17, 18 und 30 Jahre alt und stammen aus dem Sudan. In ihren ersten Vernehmungen räumten die Männer ein, während einer Pause des Lkw-Fahrers im französisch-belgischen Grenzgebiet in die frei zugänglichen Palettenboxen des Lkw geklettert zu sein. Sie waren zunächst in einer Gruppe von sieben Personen unterwegs. Während vier von ihnen sich in die Boxen legten, sahen die anderen drei auf Grund der Enge der Boxen davon ab. Diese drei haben von außen die Klappe geschlossen und wieder verriegelt, teilt die Polizei jetzt mit. Beim Verladen der Ware des Lkw im Margarinewerk in Osterwick haben sie durch Klopfgeräusche auf sich aufmerksam gemacht. Den Lkw hatten sie sich wegen des irischen Kennzeichens ausgesucht, in der Hoffnung, dass sie so ihr Wunschziel Großbritannien erreichen können. Gegen den Fahrer bestand am Anfang der Verdacht der Schleusung, was sich aber als falsch herausgestellt hat. Der 38-Jährige wurde nach seiner Vernehmung noch am Dienstagabend entlassen. Zwei der Flüchtlinge haben bereits in der Vergangenheit einen Asylantrag bei einer Behörde in Deutschland gestellt und werden dorthin verwiesen. Die beiden Minderjährigen werden dem zuständigen Jugendamt zur Betreuung überstellt. Es werden gegen alle Vier Strafverfahren wegen des Verdachts der illegalen Einreise geführt.

Mittwoch, 13.03.2019, 15:35 Uhr aktualisiert: 13.03.2019, 15:56 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6468597?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Feuerwehr löscht Brand in Fachwerkhaus
Einsatz an der Nordenmauer 17: Rauch stieg am Dienstagabend aus dem alten Fachwerkhaus empor.
Nachrichten-Ticker