Rosendahl
Sportliches Spektakel mit 750 Reitern

Osterwick. Drei Tage lang haben die Zuschauer auf der Reitanlage ein sportliches Spektakel bestaunen dürfen, das sich 2019 zum 70. Mal jährte: 750 Reiter sind während der Dressur- und Springprüfungen bei Wetterverhältnissen, die super mitspielten, angetreten: „Die Freude darüber, wenn Osterwicker Reiter eine Platzierung erzielen, ist für uns natürlich groß“, erzählt Klaus Reinacher, erster Vorsitzender des Reitervereins Osterwick. „Da wir hier alle kennen, ist es für uns eine Art Familiensport. Und nicht weniger gönnen wir den Reitern von weiter weg ihre wohlverdienten Preise.“

Montag, 22.07.2019, 11:00 Uhr
Gewann beim Reitturnier in Osterwick den Preis des Fürsten Salm zu Horstmar (r.), die Springprüfung Klasse M** mit Stechen: Georgia Founta. Klaus Reinacher vom RV Osterwick freute sich mit ihr. Foto: Dawina von Dieken

So sei Sohn Julius Reinacher in der zweiten Abteilung der Springprüfung in der Klasse M* auf Pferd Goodith Erstplatzierter geworden. Frank Merschformann auf Colina und Greta Reinacher auf Cortina belegten hier einen dritten, vierten und auch fünften Platz.

„Wir haben uns riesig über die rege Teilnahme des Publikums, besonders der Einheimischen, gefreut. Gut besucht war die Messe, die wir mit Pastor Holtmann feiern durften. Der Regen kurz zuvor hatte uns den Platz wieder sauber gespült.“ So habe man den Turniersamstag mit Showprogramm samt Tauziehen und dem Auftritt der Ü50-Mannschaft bis drei Uhr in der Nacht feierlich ausklingen lassen – entsprechend groß sei die Begeisterung und der Stolz über die großartige Resonanz, führt Reinacher weiter aus.

„In Osterwick wird immer super Sport betrieben. Siege werden bei uns wegen der großen Konkurrenz bei gleichzeitigem top Parcours-Aufbau nicht verschenkt“, betont Reinacher. Hier daher die Ergebnisse der Osterwicker Reiter:

In der Mannschafts-Springprüfung der Klasse A** belegten M. Wafa Amiri und Henrike Weiser auf den Pferden Lotta und Windish die ersten beiden Plätze. Den dritten bis fünften Platz sicherten sich erneut M. Wafa Amiri auf Clara Columna, Friederike Rohlfing mit Pferd Turin und Jonas Sander auf Jack in der Springprüfung der Klasse A**.

Bei der Springprüfung der Klasse L mit Stechen landeten Amiri, Rohlfing und Zoe Kappelhoff mit Pferd Chicago White Sox auf den Plätzen zwei, drei und sechs.

Im Reiter-Wettbewerb Schritt-Trab-Galopp staubte Carina Weuler vom RV Osterwick den zweiten Platz ab, zweimal Platz fünf gab es für Ria Bayer-Eynck und Clara Öhmann.

Den ersten Platz beim Stilspring-Wettbewerb mit erlaubter Zeit belegte Mareen Mußinghoff mit Comtesse.

Bei der Springpferdeprüfung für fünf- bis sechsjährige Pferde belegten Sander und Amiri einen fünften Platz in der Klasse A** und Greta Reinacher einen vierten Platz in der Klasse L.

Die Springprüfung in der Klasse L schlossen Hanna Höcke und Frank Merschformann mit einem fünften und sechsten Platz ab.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6795423?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Autolack unter der Haut
Corinna Brungs schaut sich im Labor am Bildschirm das Analyse-Ergebnis einer tätowierten Hautprobe an
Nachrichten-Ticker