Billerbeck
Meistertitel zum Greifen nah

Billerbeck. In den vergangenen Wochen ist er stets als Bremser aufgetreten. Von der Meisterschaft wollte Steffen Szymiczek nie reden. Das ist vorbei! Ungewohnt forsch verkündete er seine Ansprüche. „Am Pfingstmontag machen wir den Titelgewinn in Darfeld perfekt“, teilte der Billerbecker Trainer nach dem souveränen 6:2-Heimsieg über die Reserve des Bezirksligisten TSG Dülmen mit.

Montag, 14.05.2018, 16:14 Uhr

Autsch! Max Vandieken ist schneller als sein Dülmener Gegenspieler, der mit dem Hosenbboden über die Grasnarbe rutscht. Foto: az

Matthias Schulze Bisping, den Szymiczek zum Außenverteidiger mit Offensivdrang umfunktioniert hat, präsentierte sich als Scharfschütze vom Dienst. Zwei Freistöße (8. und 18. Minute) fackelte er ins Ziel. Robin Drees, der Schnapper aus Dülmen, hätte sich bei beiden Schüssen fast die Flossen verbrannt, so scharf geschossen kam der Ball angeflogen. „Schulze war der Flaschenöffner“, sagte Szymiczek und adelte den Linksfuß mit der Numero 7, „das hat er super gemacht!“ Adenis Krasnigi, mit nunmehr 21 „Buden“ Zweiter der Torjägerliste hinter Lucas Jacobs (27), erhöhte nach einer Muster-Kombination über Philipp Daldrup, lautstarker Dirigent auf dem Platz, und Max Vandieken, zum 3:0-Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel folgte sogleich ein Doppelschlag von Niklas Kuhlage (46.) und Andreas Lembeck (47.) zum 4:0 und 5:0. Kevin Engbers (56.) verkürzte auf 1:5. Philipp Daldrup (79.) stellte den alten Abstand wieder her. Assad Ebrahim (88.) betrieb kurz vorm Abpfiff ein wenig Ergebniskosmetik.

„In der ersten Halbzeit waren wir nicht ganz so konsequent, in der zweiten dafür sehr, sehr souverän“, lobte der Erfolgscoach seine Combo, „wir haben sicher schon besser gespielt. Egal. Mund abputzen. In Darfeld geht's weiter.“ Er freut sich auf das Treffen beim Nachbarn. 7 VfL Billerbeck - TSG Dülmen II 6:2; Tore: 1:0, 2:0 Matthias Schulze Bisping (8., 18.), 3:0 Adenis Krasnigi (´44.), 4:0 Niklas Kuhlage (46.), 5:0 Andreas Lembeck (47.), 5:1 Kevin Engbers (56.), 6:1 Philipp Daldrup (79.), 6:2 Assad Ebrahim (88.)

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5739746?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F
„Dann müssen wir aufwachen und etwas dagegen tun"
Interview: Ranga Yogeshwar zu Folgen des digitalen Wandels: „Dann müssen wir aufwachen und etwas dagegen tun"
Nachrichten-Ticker